Aktuelles

Stellungnahme der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg zu einem Diskriminierungsvorfall

Mit Bestürzung habe ich am Dienstag erfahren, dass in Brandenburg ein junger Mensch als Auszubildender abgelehnt wurde, weil er muslimischen Glaubens ist. Ich bin schockiert, dass ein Brandenburger Unternehmen derart islamophob und rassistisch auftritt. Eine solche Haltung widerspricht eindeutig dem Gleichheitsgrundsatz des Artikel 3 Grundgesetz. Demnach darf niemand aufgrund seiner Religion benachteiligt werden. In Deutschland kann jede Person ihre Religion frei ausüben, dieses Recht ist durch Artikel 4 im Grundgesetz geschützt. Die getätigten Aussagen sind klar verfassungswidrig und widersprechen den Grundsätzen unserer freiheitlichen, demokratischen Grundordnung. Ich bin bestürzt, dass einer unserer Mitbürger hier in Brandenburg eine solche Erfahrung machen musste. weiterlesen

Mit Bestürzung habe ich am Dienstag erfahren, dass in Brandenburg ein junger Mensch als Auszubildender abgelehnt wurde, weil er muslimischen Glaubens ist. Ich bin schockiert, dass ein Brandenburger Unternehmen derart islamophob und rassistisch auftritt. Eine solche Haltung widerspricht eindeutig dem Gleichheitsgrundsatz des Artikel 3 Grundgesetz. Demnach darf niemand aufgrund seiner Religion benachteiligt werden. In Deutschland kann jede Person ihre Religion frei ausüben, dieses Recht ist durch Artikel 4 im Grundgesetz geschützt. Die getätigten Aussagen sind klar verfassungswidrig und widersprechen den Grundsätzen unserer freiheitlichen, demokratischen Grundordnung. Ich bin bestürzt, dass einer unserer Mitbürger hier in Brandenburg eine solche Erfahrung machen musste. weiterlesen


Beratungsstelle bei der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg

Seit Dezember 2019 gibt es die Beratungsstelle bei der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg. Ihre Aufgabe ist es, die Lage von geflüchteten und zugezogenen Menschen im Land Brandenburg zu verbessern. Sie unterstützt bei Fragen in den Bereichen des Asyl-, Aufenthalts-, Asylbewerberleistungs- und Sozialrechts. weiterlesen

Seit Dezember 2019 gibt es die Beratungsstelle bei der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg. Ihre Aufgabe ist es, die Lage von geflüchteten und zugezogenen Menschen im Land Brandenburg zu verbessern. Sie unterstützt bei Fragen in den Bereichen des Asyl-, Aufenthalts-, Asylbewerberleistungs- und Sozialrechts. weiterlesen


Integrationsbeauftragte aus neun Bundesländern fordern Evakuierung aller Geflüchteten von Lesbos


Zur Situation bezüglich des Corona-Virus stehen Informationen in zahlreichen Sprachen zur Verfügung.

Information concerning the situation due to the Corona-Virus is available in many languages.

 

Zur Situation bezüglich des Corona-Virus stehen Informationen in zahlreichen Sprachen zur Verfügung.

Information concerning the situation due to the Corona-Virus is available in many languages.

 


Brandenburger Integrationspreis 2020

Brandenburger Integrationspreis 2020 Banner

Für hervorragende Leistungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund verleiht das Land Brandenburg den Brandenburger Integrationspreis 2020. Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg einsetzen Weiterlesen

Brandenburger Integrationspreis 2020 Banner

Für hervorragende Leistungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund verleiht das Land Brandenburg den Brandenburger Integrationspreis 2020. Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg einsetzen Weiterlesen


Interview Aktionsbündnis

Integrationsbeauftragte stärkt Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit

Das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ist ein unverzichtbarer Akteur im Land Brandenburg bei der Bekämpfung und Prävention von Gewalt, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Schon im Entstehungs- und Gründungsprozess des Aktionsbündnisses 1997 hat die damalige Ausländerbeauftragte, Almuth Berger, eine wichtige Rolle gespielt. Seitdem sind alle amtierenden Integrationsbeauftragten Mitglied des Aktionsbündnisses gewesen. Die Ziele und Anliegen des Aktionsbündnisses und die der Beauftragten sind deckungsgleich. Weiterlesen

Integrationsbeauftragte stärkt Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit

Das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ist ein unverzichtbarer Akteur im Land Brandenburg bei der Bekämpfung und Prävention von Gewalt, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Schon im Entstehungs- und Gründungsprozess des Aktionsbündnisses 1997 hat die damalige Ausländerbeauftragte, Almuth Berger, eine wichtige Rolle gespielt. Seitdem sind alle amtierenden Integrationsbeauftragten Mitglied des Aktionsbündnisses gewesen. Die Ziele und Anliegen des Aktionsbündnisses und die der Beauftragten sind deckungsgleich. Weiterlesen


„Integration durch Sport“

20190702_buettner_lemmermeier_integration-durch-sport 1
©MASGF

Gemeinsam mit der Landesintegrationsbeauftragten, Dr. Lemmermeier besuchte Staatssekretär Andreas Büttner im Juli 2019 das Projekt „Integration durch Sport“ beim SV Motor Eberswalde.

Es handelt sich dabei um ein bundesweites Projekt für die gleichberechtigte Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am Sport. Weiterlesen

20190702_buettner_lemmermeier_integration-durch-sport 1
©MASGF

Gemeinsam mit der Landesintegrationsbeauftragten, Dr. Lemmermeier besuchte Staatssekretär Andreas Büttner im Juli 2019 das Projekt „Integration durch Sport“ beim SV Motor Eberswalde.

Es handelt sich dabei um ein bundesweites Projekt für die gleichberechtigte Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am Sport. Weiterlesen