Verbraucherpolitik

Symbolfoto Einkaufen Lebensmittel Supermarkt (Modell Foto: Colourbox.de / Pressmaster)

Verbraucherpolitik umfasst alle Maßnahmen und Entscheidungen, die darauf abzielen, die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher gegenüber den anbietenden Unternehmen in ein Gleichgewicht zu bringen. Hierbei sind auch Interessen eingeschlossen, die die gesellschaftliche Teilhabe der Verbraucherin oder des Verbrauchers an natürlichen Ressourcen, an Umweltgütern, an sozialen Errungenschaften ausmachen und sie oder ihn befähigen, Konsumentscheidungen verantwortungsbewusst nach persönlichen, gesundheitlichen, aber auch nach Kriterien des Gemeinwohls zu treffen.

Aus wirtschaftspolitischer Sicht kann die Verbraucherpolitik einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Funktionsfähigkeit von Märkten leisten, wenn sie das Gewicht der Angebotsseite durch Stärkung der Nachfrageseite ausgleicht und Politik für die Konsumenten und für die Qualität des Konsums betreibt.

Verbraucherpolitik muss mit den Entwicklungen von Märkten und den Erwartungen und Bedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbraucher Schritt halten und stets auf aktuelle Herausforderungen reagieren. Insbesondere die zunehmende Digitalisierung und die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen stellen den Verbraucherschutz vor neue Herausforderungen.

Die Landesregierung nutzt verschiedene Wege für verbraucherpolitisches Handeln. Ein Gremium zur Zusammenarbeit der Länder und des Bundes auf dem Gebiet der Verbraucherpolitik ist die Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK). Die VSMK berät und beschließt einmal im Jahr über Angelegenheiten des gesundheitlichen und wirtschaftlichen Verbraucherschutzes. Das Vorsitzland wechselt jährlich. Die Themen werden von den Ländern eingebracht. Größtenteils werden aktuelle Verbraucherprobleme und Marktentwicklungen zum Anlass genommen, um Prüfungen und Handlungsmöglichkeiten auf Bundes- oder europäischer Ebene anzustoßen.

Symbolfoto Einkaufen Lebensmittel Supermarkt (Modell Foto: Colourbox.de / Pressmaster)
Modell Foto: Colourbox.de / Pressmaster

Verbraucherpolitik umfasst alle Maßnahmen und Entscheidungen, die darauf abzielen, die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher gegenüber den anbietenden Unternehmen in ein Gleichgewicht zu bringen. Hierbei sind auch Interessen eingeschlossen, die die gesellschaftliche Teilhabe der Verbraucherin oder des Verbrauchers an natürlichen Ressourcen, an Umweltgütern, an sozialen Errungenschaften ausmachen und sie oder ihn befähigen, Konsumentscheidungen verantwortungsbewusst nach persönlichen, gesundheitlichen, aber auch nach Kriterien des Gemeinwohls zu treffen.

Aus wirtschaftspolitischer Sicht kann die Verbraucherpolitik einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Funktionsfähigkeit von Märkten leisten, wenn sie das Gewicht der Angebotsseite durch Stärkung der Nachfrageseite ausgleicht und Politik für die Konsumenten und für die Qualität des Konsums betreibt.

Verbraucherpolitik muss mit den Entwicklungen von Märkten und den Erwartungen und Bedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbraucher Schritt halten und stets auf aktuelle Herausforderungen reagieren. Insbesondere die zunehmende Digitalisierung und die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen stellen den Verbraucherschutz vor neue Herausforderungen.

Die Landesregierung nutzt verschiedene Wege für verbraucherpolitisches Handeln. Ein Gremium zur Zusammenarbeit der Länder und des Bundes auf dem Gebiet der Verbraucherpolitik ist die Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK). Die VSMK berät und beschließt einmal im Jahr über Angelegenheiten des gesundheitlichen und wirtschaftlichen Verbraucherschutzes. Das Vorsitzland wechselt jährlich. Die Themen werden von den Ländern eingebracht. Größtenteils werden aktuelle Verbraucherprobleme und Marktentwicklungen zum Anlass genommen, um Prüfungen und Handlungsmöglichkeiten auf Bundes- oder europäischer Ebene anzustoßen.


Symbolfoto Platzhalter, An dieser Stelle folgt ein Foto (Foto: © Patrick Daxenbichler / Fotolia)
Symbolfoto Platzhalter, An dieser Stelle folgt ein Foto (Foto: © Patrick Daxenbichler / Fotolia)
Foto: © Patrick Daxenbichler / Fotolia

Verbraucherpolitische Strategie Brandenburg

Hier finden Sie Informationen zur Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie Brandenburg. Weiterlesen

Hier finden Sie Informationen zur Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie Brandenburg. Weiterlesen


Symbolfoto Schule Kantine Mitagessen Schulkinder bei der Essensausgabe (Foto Modell: Colourbox.de)
Symbolfoto Schule Kantine Mitagessen Schulkinder bei der Essensausgabe (Foto Modell: Colourbox.de)
Foto Modell: Colourbox.de

Qualitätsoffensive Schulverpflegung

In den Jahren 2017 bis 2019 führt das Verbraucherschutzministerium die Qualitätsoffensive Schulverpflegung durch. Weiterlesen

In den Jahren 2017 bis 2019 führt das Verbraucherschutzministerium die Qualitätsoffensive Schulverpflegung durch. Weiterlesen


HINWEIS

Symbolfoto "Website is under construction - Work Coming soon" - Diese Website befindet sich im Aufbau, und ist in Kürze wieder verfügbar (Foto: © HappinessPhotography / Fotolia)

Diese Website wird aktuell überarbeitet. Der Bereich "Verbraucherschutz" befindet sich gerade im Aufbau.

Am 20. November 2019 wurden die Ministerinnen und Minister der neuen Landesregierung ernannt. Damit haben sich auch die Ressortbezeichnung und der Aufbau dieses Ministeriums geändert.