Hauptmenü
Sie sind hier: Start
Symbolfoto Coronavirus
Foto: Colourbox.de
Symbolfoto Coronavirus
Foto: Colourbox.de

Coronavirus

Informationen zu den aktuellen Corona-Regeln im Land Brandenburg sowie zu Impfangeboten und Testmöglichkeiten finden Sie auf dem Corona-Portal:

Informationen zu den aktuellen Corona-Regeln im Land Brandenburg sowie zu Impfangeboten und Testmöglichkeiten finden Sie auf dem Corona-Portal:


Flagge der Ukraine (© pixabay)
Flagge der Ukraine (© pixabay)

Ukrainische Geflüchtete: Unterbringung im Land Brandenburg

Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine fliehen Hunderttausende Menschen vor Krieg und Gewalt. Viele Brandenburger:innen möchten helfen und bieten zum Beispiel private Wohnunterkünfte für ukrainische Geflüchtete an. Weiterlesen

Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine fliehen Hunderttausende Menschen vor Krieg und Gewalt. Viele Brandenburger:innen möchten helfen und bieten zum Beispiel private Wohnunterkünfte für ukrainische Geflüchtete an. Weiterlesen


Logo der 33. Gleichstellungs- und Frauenminister:innenkonferenz
Logo der 33. Gleichstellungs- und Frauenminister:innenkonferenz

Brandenburg ist 2023 Vorsitzland der GFMK

Brandenburg hat mit Beginn des neuen Jahres den Vorsitz der Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) übernommen. Weiterlesen

Brandenburg hat mit Beginn des neuen Jahres den Vorsitz der Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) übernommen. Weiterlesen


Logo Sozialberichterstattung für Sozialmonitoring
Logo Sozialberichterstattung für Sozialmonitoring

Sozial- und Gesundheitsmonitoring

Die wichtigsten Gesundheits-und Sozial-Daten in Bezug auf die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen im Land Brandenburg sind ab sofort online verfügbar.

Die wichtigsten Gesundheits-und Sozial-Daten in Bezug auf die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen im Land Brandenburg sind ab sofort online verfügbar.


Titel Gutachten zum Hitzeaktionsplan für das Land Brandenburg
Titel Gutachten zum Hitzeaktionsplan für das Land Brandenburg

Hitzeaktionsplan

Brandenburg gehört zu den am stärksten von Hitze betroffenen Regionen in Deutschland. Die Landesregierung will die Bevölkerung besser vor den gesundheitlichen Auswirkungen von extremer Hitze schützen. Im Auftrag des Gesundheits- und des Klimaschutzministeriums wurde ein umfangreiches Gutachten für einen Hitzeaktionsplan für das Land Brandenburg erarbeitet.

Brandenburg gehört zu den am stärksten von Hitze betroffenen Regionen in Deutschland. Die Landesregierung will die Bevölkerung besser vor den gesundheitlichen Auswirkungen von extremer Hitze schützen. Im Auftrag des Gesundheits- und des Klimaschutzministeriums wurde ein umfangreiches Gutachten für einen Hitzeaktionsplan für das Land Brandenburg erarbeitet.


Affenpocken, Ultradünnschnitt. Quelle: Freya Kaulbars / RKI
Quelle: Freya Kaulbars / RKI
Affenpocken, Ultradünnschnitt. Quelle: Freya Kaulbars / RKI
Quelle: Freya Kaulbars / RKI

Affenpocken

Informationen zu Affenpocken und Impfmöglichkeiten im Land Brandenburg Weiterlesen

Informationen zu Affenpocken und Impfmöglichkeiten im Land Brandenburg Weiterlesen


Symbolfoto Wildschweine Afrikanische Schweinepest (Foto: Colourbox.de / Volodymyr Burdiak)
Foto: Colourbox.de / Volodymyr Burdiak
Symbolfoto Wildschweine Afrikanische Schweinepest (Foto: Colourbox.de / Volodymyr Burdiak)
Foto: Colourbox.de / Volodymyr Burdiak

Aktuelle Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine ansteckende Erkrankung der Haus- und Wildschweine. Die für den Menschen vollkommen ungefährliche Tierseuche breitet sich seit Mitte November 2019 in Westpolen aus. Am 10. September 2020 wurde der erste ASP-Ausbruch in Brandenburg amtlich festgestellt. Weiterlesen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine ansteckende Erkrankung der Haus- und Wildschweine. Die für den Menschen vollkommen ungefährliche Tierseuche breitet sich seit Mitte November 2019 in Westpolen aus. Am 10. September 2020 wurde der erste ASP-Ausbruch in Brandenburg amtlich festgestellt. Weiterlesen


Symbolfoto Tier Hahn Haustier (Foto: Colourbox.de)
Foto: Colourbox.de
Symbolfoto Tier Hahn Haustier (Foto: Colourbox.de)
Foto: Colourbox.de

Geflügelpest / "Vogelgrippe"

Die Geflügelpest, umgangssprachlich auch Vogelgrippe genannt, ist eine für Geflügel und andere Vögel hochgradig ansteckende Viruserkrankung, die in Geflügelbeständen schnell epidemische Ausmaße annehmen kann. Weiterlesen

Die Geflügelpest, umgangssprachlich auch Vogelgrippe genannt, ist eine für Geflügel und andere Vögel hochgradig ansteckende Viruserkrankung, die in Geflügelbeständen schnell epidemische Ausmaße annehmen kann. Weiterlesen


Text: Die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle
Text: Die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle

Endlagersuche

Die Suche nach einem atomaren Endlager in Deutschland hat begonnen und soll bis zum Jahr 2031 abgeschlossen sein. Alle deutschen Bundesländer und Regionen werden in die Suche einbezogen. Bürgerinnen und Bürger können den Auswahlprozess für ein Endlager mitgestalten und auf verschiedenen Ebenen Einfluss nehmen. Weiterlesen

Die Suche nach einem atomaren Endlager in Deutschland hat begonnen und soll bis zum Jahr 2031 abgeschlossen sein. Alle deutschen Bundesländer und Regionen werden in die Suche einbezogen. Bürgerinnen und Bürger können den Auswahlprozess für ein Endlager mitgestalten und auf verschiedenen Ebenen Einfluss nehmen. Weiterlesen


Logo Ernaehrungsstrategie
Logo Ernaehrungsstrategie

Brandenburger Ernährungsstrategie

Gutes Essen für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger: Gesund, nachhaltig, regional, vielfältig, fair und möglichst ökologisch – das ist das Leitbild der Brandenburger Ernährungsstrategie. Weiterlesen

Gutes Essen für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger: Gesund, nachhaltig, regional, vielfältig, fair und möglichst ökologisch – das ist das Leitbild der Brandenburger Ernährungsstrategie. Weiterlesen


Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitsministerin Nonnemacher ruft zur Krebsvorsorge auf - Erschienen am - Presemitteilung 039/2023

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher ruft anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar zur Krebsvorsorge auf. Sie weist auf die enorme Bedeutung von Prävention und Früherkennung von Krebs hin. Die Ministerin appelliert an alle Brandenburgerinnen und Brandenburger, die entsprechenden Angebote wie Mammographie, Darmspiegelung oder Hautkrebsscreening zu nutzen. Der diesjährige Weltkrebstag steht unter dem Motto „Versorgungslücken schließen“. Die Welt-Krebsorganisation UICC und die Deutsche Krebshilfe rufen anlässlich des Aktionstages dazu auf, die onkologische Versorgung von Patientinnen und Patienten optimal sicherzustellen.


Integrationsministerin Nonnemacher besucht Projekt „Interkulturelle Sozialarbeit“ in Strausberg - Erschienen am - Presemitteilung 038/2023

„Integration findet vor Ort statt. Es sind Kommunen, Vereine, Initiativen, Nachbarschaften und Arbeitgeber*innen, die Menschen mit Migrationshintergrund in das gesellschaftliche Leben einbinden und das Miteinander gestalten“, sagte Integrationsministerin Ursula Nonnemacher heute in Strausberg (Landkreis Märkisch-Oderland). Dort besuchte sie gemeinsam mit der Landesintegrationsbeauftragten Dr. Doris Lemmermeier das Projekt „Interkulturelle Sozialarbeit – Gelingende Integration durch vereinsübergreifende Strategien – Beratung, Begleitung und Hilfen von und für Migrantinnen und Migranten in den Quartieren in Strausberg und Märkisch-Oderland“. Das Projekt wird mit dem Landesprogramm „Integrationsbudget“ gefördert.


COVID-19: 321 neue Fälle in Brandenburg – Sieben-Tage-Inzidenz bei 59,4 - Erschienen am - Presemitteilung 037/2023

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 321 erhöht. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 59,4 Corona-Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner (Vortag: 58,2; Vorwoche: 53,3; vor vier Wochen: 182,9). Die Zahl der Infizierten und Erkrankten liegt aktuell bei geschätzt rund 5.600 (Vorwoche: rund 7.600).