05.07.2016

| 105/2016

Frauenministerin Golze eröffnet Wanderausstellung „rosaRot – Eine Kampagne gegen häusliche Gewalt“

Wann:   Donnerstag, 7. Juli, 11:00 Uhr

Wo:        Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg,

Foyer im Haus S, Henning-von-Tresckow-Str. 2-13, 14467 Potsdam

Was:      Frauenministerin Diana Golze eröffnet gemeinsam mit Catrin Seeger, Sprecherin und Vorstandsmitglied des Netzwerks der brandenburgischen Frauenhäuser e.V., im Frauenministerium die Wanderausstellung „rosaRot – Eine Kampagne gegen häusliche Gewalt“.

Frauenministerin Diana Golze: „In unserer Gesellschaft wird häusliche Gewalt leider immer noch zu oft als Privatangelegenheit angesehen. Vor häuslicher Gewalt dürfen wir aber die Augen nicht verschließen. Gewalt geht alle Bürgerinnen und Bürger etwas an! Das Netzwerk der brandenburgischen Frauenhäuser rückt mit der Kampagne das wichtige Thema häusliche Gewalt ins Licht der Öffentlichkeit. Sie offenbart den gesellschaftlichen Blick auf häusliche Gewalt und zeigt, dass jede Bürgerin und jeder Bürger Verantwortung trägt und aktiv etwas gegen Gewalt unternehmen kann. Mit der Ausstellung wird gleichzeitig den Opfern Mut gemacht, Hilfe in Anspruch zu nehmen.“

Die Ausstellung besteht aus 18 großformatigen Bannern. Auf ihnen wird zum einen der Blick der Gesellschaft auf das Thema häusliche Gewalt als ein Blick durch die „rosarote Brille“ dargestellt. Zum anderen werden konkrete Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten, mit denen man als Beobachterin bzw. Beobachter von Gewalt zur De-Eskalierung einer Gewaltsituation und Prävention von häuslicher Gewalt beitragen kann, aufgezeigt.

Die Kampagne gegen häusliche Gewalt ist ein Projekt vom Netzwerk der brandenburgischen Frauenhäuser e.V.. Frauenministerin Diana Golze hat die Schirmherrschaft übernommen. Das Projekt wurde aus Mitteln des Frauenministeriums gefördert.

Die Ausstellung ist vom 7. bis zum 29. Juli 2016 werktags in der Zeit von 7 bis 19 Uhr im Foyer des Frauenministeriums zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.frauenhaeuser-brandenburg.de.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Ident-Nr
105/2016
Datum
05.07.2016
Rubrik
Frauen und Gleichstellung
Ident-Nr
105/2016
Datum
05.07.2016
Rubrik
Frauen und Gleichstellung