Hauptmenü

Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK)

Gruppenfoto der Gleichstellungsministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren
Gruppenfoto der Gleichstellungsministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren bei der 32. GFMK im Juni 2022 in Hamburg. Teilgenommen hat auch Helena Dalli, EU-Kommissarin für Gleichstellung (8.v.l.). Bild: © Witters/Senat Hamburg
Gruppenfoto der Gleichstellungsministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren
Gruppenfoto der Gleichstellungsministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren bei der 32. GFMK im Juni 2022 in Hamburg. Teilgenommen hat auch Helena Dalli, EU-Kommissarin für Gleichstellung (8.v.l.). Bild: © Witters/Senat Hamburg

Das Land Brandenburg hat im Jahr 2023 den Vorsitz der 33. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) inne. Die Hauptkonferenz wird unter der Leitung von Frauenministerin Ursula Nonnemacher am 15. und 16. Juni 2023 in Potsdam stattfinden.

Der Schwerpunkt der diesjährigen 33. GFMK liegt auf dem Thema „Gleichberechtigte Teilhabe“. So sollen Bereiche und Ursachen weiblicher Unterrepräsentanz auf entscheidungsrelevanten Ebenen thematisiert und speziell die gleichberechtigte politische Teilhabe von Frauen fokussiert werden.

Die GFMK ist die Konferenz der Fachministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren, die Grundlinien für eine gemeinsame Gleichstellungs- und Frauenpolitik der Bundesländer festlegt. Sie beschließt Vorschläge zur Chancengleichheit und -gerechtigkeit von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen, die darauf abzielen, bestehende Benachteiligungen von Frauen abzubauen. Das Bundesfrauenministerium nimmt als ständiger Gast an der Konferenz teil. Vorsitz und Geschäftsführung der GFMK wechseln seit dem Gründungsjahr 1991 jährlich unter den Ländern.

Das Land Brandenburg hat im Jahr 2023 den Vorsitz der 33. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) inne. Die Hauptkonferenz wird unter der Leitung von Frauenministerin Ursula Nonnemacher am 15. und 16. Juni 2023 in Potsdam stattfinden.

Der Schwerpunkt der diesjährigen 33. GFMK liegt auf dem Thema „Gleichberechtigte Teilhabe“. So sollen Bereiche und Ursachen weiblicher Unterrepräsentanz auf entscheidungsrelevanten Ebenen thematisiert und speziell die gleichberechtigte politische Teilhabe von Frauen fokussiert werden.

Die GFMK ist die Konferenz der Fachministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren, die Grundlinien für eine gemeinsame Gleichstellungs- und Frauenpolitik der Bundesländer festlegt. Sie beschließt Vorschläge zur Chancengleichheit und -gerechtigkeit von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen, die darauf abzielen, bestehende Benachteiligungen von Frauen abzubauen. Das Bundesfrauenministerium nimmt als ständiger Gast an der Konferenz teil. Vorsitz und Geschäftsführung der GFMK wechseln seit dem Gründungsjahr 1991 jährlich unter den Ländern.

Weitere Informationen


Array ( [cms_session] => Array ( [access] => [settings] => [cache] => [temp] => Array ( ) ) )