Tipps und kostenlose Angebote für den Alltag

Telefon- und Internettarife

In Deutschland gibt es mehrere Mobilfunkbetreiber, die Tarife mit oder ohne Vertrag anbieten. Viele Handyverträge laufen über mindestens zwei Jahre. Empfehlenswert sind Prepaid-Tarife ohne Vertragsbindung, die zum Teil auch eine Allnet- bzw. Daten-Flatrate enthalten. Falls Sie sich für einen Handyvertrag entscheiden, vergleichen Sie mehrere Angebote, und achten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Laufzeiten sowie inbegriffene Leistungen wie Tarife, Datenvolumen oder Auslandsflatrates.

In Koordination mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellt die Telekom bis zum 30. Juni 2022 kostenlose SIM-Karten mit unbegrenztem Datenvolumen und unlimitierter Telefonie zur Verfügung:

Auch der Anbieter Vodafone stellt über Flüchtlingsheime SIM-Karten zum Telefonieren und Surfen innerhalb der ersten drei Monate kostenlos zur Verfügung:

Darüber hinaus stellt o2 Telefónica kostenlose SIM-Karten mit einer monatlichen Flatrate für Anrufe sowie einem monatlichen Datenvolumen für Geflüchtete aus der Ukraine bereit:

Aus der Ukraine geflüchtete Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren bekommen die kostenlose SIM-Karte über offizielle Hilfsorganisationen. Die kostenlosen SIM-Karten werden teilweise auch in den Zügen und Ankunftszentren verteilt.

In Deutschland gibt es mehrere Mobilfunkbetreiber, die Tarife mit oder ohne Vertrag anbieten. Viele Handyverträge laufen über mindestens zwei Jahre. Empfehlenswert sind Prepaid-Tarife ohne Vertragsbindung, die zum Teil auch eine Allnet- bzw. Daten-Flatrate enthalten. Falls Sie sich für einen Handyvertrag entscheiden, vergleichen Sie mehrere Angebote, und achten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Laufzeiten sowie inbegriffene Leistungen wie Tarife, Datenvolumen oder Auslandsflatrates.

In Koordination mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellt die Telekom bis zum 30. Juni 2022 kostenlose SIM-Karten mit unbegrenztem Datenvolumen und unlimitierter Telefonie zur Verfügung:

Auch der Anbieter Vodafone stellt über Flüchtlingsheime SIM-Karten zum Telefonieren und Surfen innerhalb der ersten drei Monate kostenlos zur Verfügung:

Darüber hinaus stellt o2 Telefónica kostenlose SIM-Karten mit einer monatlichen Flatrate für Anrufe sowie einem monatlichen Datenvolumen für Geflüchtete aus der Ukraine bereit:

Aus der Ukraine geflüchtete Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren bekommen die kostenlose SIM-Karte über offizielle Hilfsorganisationen. Die kostenlosen SIM-Karten werden teilweise auch in den Zügen und Ankunftszentren verteilt.


Tipps zur Kontoeröffnung

Ein Konto ist wichtig, um am Gesellschaftsleben teilzuhaben - zum Beispiel, um Rechnungen zu bezahlen, denn viele Dinge werden in Deutschland über das Konto bezahlt, darunter Miete, Strom oder Gas. Aber auch um Geld zu bekommen, wie etwa Lohn, Gehalt oder Sozialhilfe, und um es sicher aufzubewahren, empfehlen wir, ein Konto zu eröffnen.

Auch wenn Sie keinen ukrainischen Reisepass oder eine mit Sicherheitsmerkmalen versehene ukrainische ID-Card besitzen, können die Banken Ihnen ein Basiskonto eröffnen.

Voraussetzung ist, dass der Bank bei Kontoeröffnung neben einem ukrainischen Ausweisdokument zusätzlich ein Dokument einer deutschen Behörde (insbesondere Anlauf-, Fiktions- oder Meldebescheinigung) vorgelegt wird, aus dem sich ergibt, dass die zu identifizierende Person unter dem im Ausweisdokument genannten Namen geführt wird.

Somit können Sie in den meisten Banken ein sogenanntes "Basiskonto" eröffnen. Damit können Sie Geld einzahlen und abheben, Überweisungen durchführen, Lastschriften ausführen und Daueraufträge einrichten. Je nach Bank variieren die Gebühren für Basiskonten. Für die Eröffnung brauchen Sie nur einen Identitätsnachweis – etwa Ihren Reisepass. Möchten Sie ein reguläres Girokonto eröffnen, sind je nach Bank weitere Unterlagen notwendig. Die Verbraucherzentralen empfehlen, für den Antrag das im Gesetz vorgesehene Formular zu verwenden. Banken und Sparkassen müssen diesen Antrag in jedem Fall bereitstellen, auch online. Den Vordruck können Sie einfach herunterladen:

Hilfreich bei der Kontoeröffnung kann ein Dolmetscher sein, wenn Sie nicht so gut Deutsch oder Englisch sprechen. Es ist besser nachzufragen, wenn Sie etwas nicht richtig verstanden haben.

Ein Konto ist wichtig, um am Gesellschaftsleben teilzuhaben - zum Beispiel, um Rechnungen zu bezahlen, denn viele Dinge werden in Deutschland über das Konto bezahlt, darunter Miete, Strom oder Gas. Aber auch um Geld zu bekommen, wie etwa Lohn, Gehalt oder Sozialhilfe, und um es sicher aufzubewahren, empfehlen wir, ein Konto zu eröffnen.

Auch wenn Sie keinen ukrainischen Reisepass oder eine mit Sicherheitsmerkmalen versehene ukrainische ID-Card besitzen, können die Banken Ihnen ein Basiskonto eröffnen.

Voraussetzung ist, dass der Bank bei Kontoeröffnung neben einem ukrainischen Ausweisdokument zusätzlich ein Dokument einer deutschen Behörde (insbesondere Anlauf-, Fiktions- oder Meldebescheinigung) vorgelegt wird, aus dem sich ergibt, dass die zu identifizierende Person unter dem im Ausweisdokument genannten Namen geführt wird.

Somit können Sie in den meisten Banken ein sogenanntes "Basiskonto" eröffnen. Damit können Sie Geld einzahlen und abheben, Überweisungen durchführen, Lastschriften ausführen und Daueraufträge einrichten. Je nach Bank variieren die Gebühren für Basiskonten. Für die Eröffnung brauchen Sie nur einen Identitätsnachweis – etwa Ihren Reisepass. Möchten Sie ein reguläres Girokonto eröffnen, sind je nach Bank weitere Unterlagen notwendig. Die Verbraucherzentralen empfehlen, für den Antrag das im Gesetz vorgesehene Formular zu verwenden. Banken und Sparkassen müssen diesen Antrag in jedem Fall bereitstellen, auch online. Den Vordruck können Sie einfach herunterladen:

Hilfreich bei der Kontoeröffnung kann ein Dolmetscher sein, wenn Sie nicht so gut Deutsch oder Englisch sprechen. Es ist besser nachzufragen, wenn Sie etwas nicht richtig verstanden haben.


Geld wechseln

Leider ist es derzeit nicht möglich, Hrywnja in Euro oder andere Währungen zu wechseln. Eine europaweite Lösung wird aktuell erarbeitet. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald der Geldwechsel möglich ist. Die ukrainische Zentralbank empfiehlt allen Menschen, die aus der Ukraine flüchten oder geflüchtet sind, ihr Bargeld nicht in Hrywnja abzuheben, sondern nach Möglichkeit auf dem Konto zu belassen und im Ausland bargeldlos zu bezahlen. Dies ist jedoch nur mit internationalen Geldkarten wie Kreditkarten möglich. Mitunter können ukrainische Geflüchtete in Deutschland und anderen EU-Ländern mit einer internationalen Geldkarte Bargeld an Bankautomaten abheben. Allerdings kommt es hierbei häufig zu Problemen.

Leider ist es derzeit nicht möglich, Hrywnja in Euro oder andere Währungen zu wechseln. Eine europaweite Lösung wird aktuell erarbeitet. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald der Geldwechsel möglich ist. Die ukrainische Zentralbank empfiehlt allen Menschen, die aus der Ukraine flüchten oder geflüchtet sind, ihr Bargeld nicht in Hrywnja abzuheben, sondern nach Möglichkeit auf dem Konto zu belassen und im Ausland bargeldlos zu bezahlen. Dies ist jedoch nur mit internationalen Geldkarten wie Kreditkarten möglich. Mitunter können ukrainische Geflüchtete in Deutschland und anderen EU-Ländern mit einer internationalen Geldkarte Bargeld an Bankautomaten abheben. Allerdings kommt es hierbei häufig zu Problemen.


Autofahren mit einem ukrainischen Führerschein

Um in Deutschland selbst ein Auto fahren zu dürfen, brauchen Sie in der Regel einen Führerschein aus Deutschland oder einem anderen EU-Staat. Führerscheine aus Nicht-EU-Ländern sind nur für sechs Monate in Deutschland gültig. Das bedeutet, dass Sie nur in den ersten sechs Monaten mit einem Führerschein aus Ihrem Heimatland in Deutschland fahren dürfen.

Weitere Informationen hierzu sowie Merkblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMVI):

Um in Deutschland selbst ein Auto fahren zu dürfen, brauchen Sie in der Regel einen Führerschein aus Deutschland oder einem anderen EU-Staat. Führerscheine aus Nicht-EU-Ländern sind nur für sechs Monate in Deutschland gültig. Das bedeutet, dass Sie nur in den ersten sechs Monaten mit einem Führerschein aus Ihrem Heimatland in Deutschland fahren dürfen.

Weitere Informationen hierzu sowie Merkblätter in verschiedenen Sprachen finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMVI):


Kostenlose Angebote für vor Geflüchtete

Mobilität: Bus und Bahn für geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer derzeit kostenlos

In Deutschland gibt es verschiedene Arten von Fernzügen (IC, EC und ICE) und Nahverkehrszügen (z.B. RB, RE) der Deutschen Bahn. Zudem gibt es auch andere Anbieter im Fernverkehr wie Flixtrain, ÖBB oder Thalys International. Im Land Brandenburg und den Kommunen gibt es darüber hinaus regionale Nahverkehrszüge anderer Anbieter und den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Städten (z.B. S-Bahn, Tram).

Seit dem 3. März 2022 benötigen Ukraine-Flüchtende, die aus Polen, Tschechien, Österreich mit einem Zug nach Deutschland einreisen, keine Fahrkarte. Die Deutsche Bahn erleichtert Ihnen anschließend auch die Weiterreise in Deutschland mit dem kostenlosen Ticket "helpukraine". Sie können dieses Ticket in allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen in Deutschland erhalten. Es gilt für Fahrten im Fern- und Nahverkehr. Sie können damit kostenfrei zu jedem Zielbahnhof fahren.

Zudem können Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges aus ihrem Land flüchten und nach Deutschland einreisen, kostenlos alle Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen. Dies gilt für alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.) sowie für alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse. Als Fahrausweis dienen entweder sogenannte "0-Euro-Tickets", wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder auch ein gültiges Ausweisdokument.

Eintritt in Schlösser und Gärten

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg lädt zu kostenlosen Besuchen in über 30 Schlösser und Parks in Berlin, Potsdam und Brandenburg ein. Viele sind ideale Ausflugsziele für Familien. Sie erhalten Zutritt mit Ihrem ukrainischen Pass oder Ihrer Aufenthaltsgenehmigung.

Ukrainische Deutschlandminute

Das tägliche ukrainische Nachrichtenangebot des Senders Cosmo umfasst Nachrichten, Informationen und Service für Flüchtende und Ukrainerinnen und Ukrainer in Deutschland. Die Ukrainische Deutschlandminute ist täglich ab 18 Uhr in der Mediathek verfügbar.

Kinderklassiker auf Ukrainisch

Die ARD-Mediathek zeigt eine Auswahl beliebter Kindersendungen auf Ukrainisch. Unter anderem mit dabei: das Sandmännchen, die Sendung mit der Maus, Deutsch lernen mit Socke und der kleine Maulwurf.

Ukrainisches Kinder-TV-Programm

Der kostenlose ukrainisch-sprachige Sender Nick Ukraine bietet ein Kinderprogramm mit Episoden beliebter Nickelodeon-Serien wie SpongeBob Schwammkopf, Bubble Guppies und Teenage Mutant Ninja Turtles in ukrainischer Sprache.

Versicherung bei sportlichen Aktivitäten

Geflüchtete aus der Ukraine sind bei sportlichen Aktivitäten in einem brandenburgischen Sportverein versichert. Näheres erfahren Sie auf den Seiten des Landessportbundes.

Befreiung vom Rundfunkbeitrag möglich

Jede volljährige Wohnungsinhaberin bzw. jeder volljährige Wohnungsinhaber ist nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, sich anzumelden. Dabei genügt es, wenn eine Person, die in der Wohnung lebt, sich anmeldet und den Rundfunkbeitrag zahlt.

Nach der Registrierung bei der Meldebehörde erhalten die Geflüchteten Post und werden aufgefordert, den Rundfunkbeitrag zu zahlen. Doch für Geflüchtete gibt es Ausnahmen. In vielen Fällen müssen Sie keinen Rundfunkbeitrag zahlen. Das gilt zum Beispiel für:

  • Gemeinschaftsunterkünfte
  • Vorübergehende Unterkünfte in Hotels oder Pensionen

Beziehen Geflüchtete später dauerhaft eine eigene Wohnung, fallen sie unter die Beitragspflicht. Eine Befreiung ist aber möglich, wenn Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetzt oder andere Sozialleistungen bezogen werden. Eine Befreiung muss schriftlich und nachweislich beantragt werden. Hierfür muss eine Kopie des Sozialleistungsbescheides vorgelegt werden. Auf Schreiben des Beitragsservice sollte in jedem Fall immer unbedingt reagiert werden.

Mobilität: Bus und Bahn für geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer derzeit kostenlos

In Deutschland gibt es verschiedene Arten von Fernzügen (IC, EC und ICE) und Nahverkehrszügen (z.B. RB, RE) der Deutschen Bahn. Zudem gibt es auch andere Anbieter im Fernverkehr wie Flixtrain, ÖBB oder Thalys International. Im Land Brandenburg und den Kommunen gibt es darüber hinaus regionale Nahverkehrszüge anderer Anbieter und den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Städten (z.B. S-Bahn, Tram).

Seit dem 3. März 2022 benötigen Ukraine-Flüchtende, die aus Polen, Tschechien, Österreich mit einem Zug nach Deutschland einreisen, keine Fahrkarte. Die Deutsche Bahn erleichtert Ihnen anschließend auch die Weiterreise in Deutschland mit dem kostenlosen Ticket "helpukraine". Sie können dieses Ticket in allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen in Deutschland erhalten. Es gilt für Fahrten im Fern- und Nahverkehr. Sie können damit kostenfrei zu jedem Zielbahnhof fahren.

Zudem können Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges aus ihrem Land flüchten und nach Deutschland einreisen, kostenlos alle Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen. Dies gilt für alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.) sowie für alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse. Als Fahrausweis dienen entweder sogenannte "0-Euro-Tickets", wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder auch ein gültiges Ausweisdokument.

Eintritt in Schlösser und Gärten

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg lädt zu kostenlosen Besuchen in über 30 Schlösser und Parks in Berlin, Potsdam und Brandenburg ein. Viele sind ideale Ausflugsziele für Familien. Sie erhalten Zutritt mit Ihrem ukrainischen Pass oder Ihrer Aufenthaltsgenehmigung.

Ukrainische Deutschlandminute

Das tägliche ukrainische Nachrichtenangebot des Senders Cosmo umfasst Nachrichten, Informationen und Service für Flüchtende und Ukrainerinnen und Ukrainer in Deutschland. Die Ukrainische Deutschlandminute ist täglich ab 18 Uhr in der Mediathek verfügbar.

Kinderklassiker auf Ukrainisch

Die ARD-Mediathek zeigt eine Auswahl beliebter Kindersendungen auf Ukrainisch. Unter anderem mit dabei: das Sandmännchen, die Sendung mit der Maus, Deutsch lernen mit Socke und der kleine Maulwurf.

Ukrainisches Kinder-TV-Programm

Der kostenlose ukrainisch-sprachige Sender Nick Ukraine bietet ein Kinderprogramm mit Episoden beliebter Nickelodeon-Serien wie SpongeBob Schwammkopf, Bubble Guppies und Teenage Mutant Ninja Turtles in ukrainischer Sprache.

Versicherung bei sportlichen Aktivitäten

Geflüchtete aus der Ukraine sind bei sportlichen Aktivitäten in einem brandenburgischen Sportverein versichert. Näheres erfahren Sie auf den Seiten des Landessportbundes.

Befreiung vom Rundfunkbeitrag möglich

Jede volljährige Wohnungsinhaberin bzw. jeder volljährige Wohnungsinhaber ist nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, sich anzumelden. Dabei genügt es, wenn eine Person, die in der Wohnung lebt, sich anmeldet und den Rundfunkbeitrag zahlt.

Nach der Registrierung bei der Meldebehörde erhalten die Geflüchteten Post und werden aufgefordert, den Rundfunkbeitrag zu zahlen. Doch für Geflüchtete gibt es Ausnahmen. In vielen Fällen müssen Sie keinen Rundfunkbeitrag zahlen. Das gilt zum Beispiel für:

  • Gemeinschaftsunterkünfte
  • Vorübergehende Unterkünfte in Hotels oder Pensionen

Beziehen Geflüchtete später dauerhaft eine eigene Wohnung, fallen sie unter die Beitragspflicht. Eine Befreiung ist aber möglich, wenn Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetzt oder andere Sozialleistungen bezogen werden. Eine Befreiung muss schriftlich und nachweislich beantragt werden. Hierfür muss eine Kopie des Sozialleistungsbescheides vorgelegt werden. Auf Schreiben des Beitragsservice sollte in jedem Fall immer unbedingt reagiert werden.