Ambrosia Pollenmessung

Symbolfoto Ambrosia: Junge Frau niest wegen einer Allergie, Foto: © galitskaya / Fotolia

Ambrosia ist nicht nur ein lästiges Ackerunkraut. Ihr Pollen kann schon in kleinen Mengen heftige allergische Reaktionen auslösen. Und die aus Nordamerika stammende Ambrosia breitet sich in Deutschland immer mehr aus. 

In der Region Brandenburgs mit den meisten bekannten Ambrosiavorkommen wird tagesaktuell der Ambrosiapollenflug bestimmt. Dazu werden zum Pollensammeln Burkard-Pollenfallen eingesetzt.

Pollenfallen stehen seit 2009 in Drebkau (Spree-Neiße), seit 2011 in Cottbus und seit 2015 in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz).

Die Pollenfallen werden zweimal wöchentlich ausgewertet. Dazu werden Pollenpräparate angefertigt, gefärbt und dann mikroskopisch ausgewertet.

Die Pollenmessung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Cottbuser Ärzte Ulf Gereke und Dr. Falk Schneider, der Stadtverwaltung Drebkau und der Stadtverwaltung Vetschau. Zwei Pollenfallen sind Leihgaben des Deutschen Wetterdienstes. Unterstützung bei der Auswertung erhält Vetschau vom Institut für Meteorologie der FU Berlin.

Symbolfoto Ambrosia: Junge Frau niest wegen einer Allergie, Foto: © galitskaya / Fotolia
Foto: © galitskaya / Fotolia

Ambrosia ist nicht nur ein lästiges Ackerunkraut. Ihr Pollen kann schon in kleinen Mengen heftige allergische Reaktionen auslösen. Und die aus Nordamerika stammende Ambrosia breitet sich in Deutschland immer mehr aus. 

In der Region Brandenburgs mit den meisten bekannten Ambrosiavorkommen wird tagesaktuell der Ambrosiapollenflug bestimmt. Dazu werden zum Pollensammeln Burkard-Pollenfallen eingesetzt.

Pollenfallen stehen seit 2009 in Drebkau (Spree-Neiße), seit 2011 in Cottbus und seit 2015 in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz).

Die Pollenfallen werden zweimal wöchentlich ausgewertet. Dazu werden Pollenpräparate angefertigt, gefärbt und dann mikroskopisch ausgewertet.

Die Pollenmessung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Cottbuser Ärzte Ulf Gereke und Dr. Falk Schneider, der Stadtverwaltung Drebkau und der Stadtverwaltung Vetschau. Zwei Pollenfallen sind Leihgaben des Deutschen Wetterdienstes. Unterstützung bei der Auswertung erhält Vetschau vom Institut für Meteorologie der FU Berlin.



Ambrosia-Scout

Mit dem Ambrosia-Scout können Sie "aktiv" bei Bekämpfung der Ambrosia in ganz Deutschland mitwirken. Mit der App haben Sie die Möglichkeit, Standorte der Ambrosia zu melden. Diese werden in einer zentralen Datenbank an der Freien Universität Berlin, dem sogenannten Ambrosia- Atlas, gespeichert.

Die App bietet Ihnen folgende Optionen:

  • Unter dem Menüpunkt "Info" bekommen Sie allgemeine Informationen zur Ambrosia und darüber, warum sie bekämpft werden soll. Sie lernen, wie die Pflanze aussieht, wo sie vorkommt und wie Sie mithelfen können, Ambrosia wirksam zu bekämpfen.
  • Unter dem Menüpunkt "Wissenstraining "lernen Sie, die Ambrosia von anderen Pflanzen zu unterscheiden. Dazu gibt es eine interaktive Bestimmungshilfe, ein Fragespiel und ein spannendes Quizspiel.
  • Unter dem Menüpunkt "Funde" können Sie eigene Ambrosia - Funde melden und so selbst zum Ambrosia - Scout werden. Sie können dort auch Ihre bisherigen Funde sehen und sich alle Funde der letzten Jahre in einer interaktiven Karte anschauen.

Mit dem Ambrosia-Scout können Sie "aktiv" bei Bekämpfung der Ambrosia in ganz Deutschland mitwirken. Mit der App haben Sie die Möglichkeit, Standorte der Ambrosia zu melden. Diese werden in einer zentralen Datenbank an der Freien Universität Berlin, dem sogenannten Ambrosia- Atlas, gespeichert.

Die App bietet Ihnen folgende Optionen:

  • Unter dem Menüpunkt "Info" bekommen Sie allgemeine Informationen zur Ambrosia und darüber, warum sie bekämpft werden soll. Sie lernen, wie die Pflanze aussieht, wo sie vorkommt und wie Sie mithelfen können, Ambrosia wirksam zu bekämpfen.
  • Unter dem Menüpunkt "Wissenstraining "lernen Sie, die Ambrosia von anderen Pflanzen zu unterscheiden. Dazu gibt es eine interaktive Bestimmungshilfe, ein Fragespiel und ein spannendes Quizspiel.
  • Unter dem Menüpunkt "Funde" können Sie eigene Ambrosia - Funde melden und so selbst zum Ambrosia - Scout werden. Sie können dort auch Ihre bisherigen Funde sehen und sich alle Funde der letzten Jahre in einer interaktiven Karte anschauen.


Kontakt

Koordinator Ambrosiabekämpfung
Matthias Hoffmann

Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF)
Am Steinplatz 1, 15806 Zossen OT Wünsdorf
Telefon: 033702 211 36 58
E-Mail: Matthias.Hoffmann@LELF.Brandenburg.de

Faltblatt: Ambrosia - Gefahr im Anflug

Titel Faltblatt Ambrosia