Verbraucherbildung

Symbolfoto Mehrere Jugendliche schreiben jeweils auf ihrem Handy Nachrichten (Foto: Colourbox.de / alho007)

Die Verbraucherbildung richtet sich schwerpunktmäßig an Kinder und Jugendliche, hier steht die schulische Verbraucherbildung im Mittelpunkt. Sie ist ein wesentlicher Hebel, um Aspekte des Verbraucherschutzes bereits zu einem frühen Zeitpunkt zu vermitteln und die Entwicklung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Verbraucherbewusstseins zu unterstützen. 

Im Materialkompass des Schulportals für Verbraucherbildung, dass vom Verbraucherzentrale Bundesverband zusammengestellt wurde, können Lehrkräfte fach-, themen- und klassenstufenbezogen Unterrichtsmaterial finden.

Verbraucherschulen sehen Verbraucherbildung im Schulalltag und stärken die Alltagskompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

Symbolfoto Mehrere Jugendliche schreiben jeweils auf ihrem Handy Nachrichten (Foto: Colourbox.de / alho007)
Foto: Colourbox.de / alho007

Die Verbraucherbildung richtet sich schwerpunktmäßig an Kinder und Jugendliche, hier steht die schulische Verbraucherbildung im Mittelpunkt. Sie ist ein wesentlicher Hebel, um Aspekte des Verbraucherschutzes bereits zu einem frühen Zeitpunkt zu vermitteln und die Entwicklung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Verbraucherbewusstseins zu unterstützen. 

Im Materialkompass des Schulportals für Verbraucherbildung, dass vom Verbraucherzentrale Bundesverband zusammengestellt wurde, können Lehrkräfte fach-, themen- und klassenstufenbezogen Unterrichtsmaterial finden.

Verbraucherschulen sehen Verbraucherbildung im Schulalltag und stärken die Alltagskompetenzen der Schülerinnen und Schüler.