Verbraucherschutz in Leichter Sprache

Logo Leichte Sprache

Jeder Mensch ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin,
wenn er etwas privat verbraucht.

Der Verbraucherschutz schützt Verbraucher und Verbraucherinnen.
Damit Sie gesund bleiben.

Auf dieser Internetseite bekommen Sie Informationen vom Verbraucherschutz in Leichter Sprache.
Sie bekommen auch Informationen über die Verbraucherzentrale Brandenburg.
Damit Sie Ihre Rechte gut kennen.

Logo Leichte Sprache

Jeder Mensch ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin,
wenn er etwas privat verbraucht.

Der Verbraucherschutz schützt Verbraucher und Verbraucherinnen.
Damit Sie gesund bleiben.

Auf dieser Internetseite bekommen Sie Informationen vom Verbraucherschutz in Leichter Sprache.
Sie bekommen auch Informationen über die Verbraucherzentrale Brandenburg.
Damit Sie Ihre Rechte gut kennen.


Informationen zum Verbraucherschutz in Leichter Sprache

Verbraucher und Verbraucherinnen schützen
Wie geht das?

Wer ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin?
Jeder Mensch ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin, wenn er etwas privat verbraucht.
Das heißt,
dass der Mensch es nicht für die Arbeit verbraucht.
Verbrauchen bedeutet etwas kaufen oder benutzen.
Zum Beispiel Wasser, Strom für Licht oder Lebensmittel.
Verbraucher und Verbraucherinnen müssen entscheiden:
Welches Produkt möchte ich kaufen?
Welche Informationen brauche ich über das Produkt?


Was bedeutet Verbraucherschutz?
Und warum ist Verbraucherschutz wichtig?
Der Verbraucherschutz schützt Verbraucher und Verbraucherinnen.
Damit Sie gesund bleiben.
Sie bekommen Informationen vom Verbraucherschutz.
Damit Sie Ihre Rechte gut kennen.


Die Gesundheit schützen und Schutz vor Betrügern
Oft kaufen Verbraucher und Verbraucherinnen schlechte Produkte.

Zum Beispiel:
Lebensmittel, Kosmetik, Tabak, Arzneimittel,
Reinigungsmittel oder technische Geräte.
Verbraucher und Verbraucherinnen sollen geschützt werden.
Damit sie gesund bleiben.
Manche Verkäufer oder Verkäuferinnen betrügen Verbraucher und Verbraucherinnen.
Verbraucher und Verbraucherinnen sind oft schlecht informiert.
Der Verbraucherschutz soll Sie vor Betrug schützen.
Damit Sie keine schlechten Produkte kaufen.


Interessen schützen
Verbraucher und Verbraucherinnen nutzen verschiedene Leistungen.
Zum Beispiel:

  • Angebote von einem Telefon-Anbieter.
  • Angebote im Internet
  • Angebote von Versicherungen
  • Verkehrs-Mittel

Der Verbraucherschutz soll Ihre Rechte schützen.
Damit Sie keine schlechten Leistungen kaufen.

Der Verbraucherschutz schützt Ihre Interessen.

Der Verbraucherschutz berät Sie zum Thema:

  • Schutz von Ihren persönlichen Daten
  • Ihre Rechte beim Abschließen von einem Vertrag

Was macht der Verbraucherschutz in Brandenburg?
Im Brandenburg gibt es die Abteilung Verbraucherschutz.
Der Verbraucherschutz kümmert sich um alle Bereiche.
Er schützt die Verbraucher und Verbraucherinnen in diesen Bereichen:

  • in der Politik
  • im Tierschutz
  • beim Kauf von Lebensmitteln oder Futtermittel für Tiere
  • Beratung bei Gefahren durch Strahlen in der Umwelt

Der Verbraucherschutz klärt Sie auf.

Zum Beispiel:

  • Welche Produkte sind gut.
  • Welche Produkte sind schlecht.

Die Landkreise in Brandenburg kümmern sich oft um die Gesundheit der Verbraucher und Verbraucherinnen.
Dort gibt es Abteilungen in den Ämtern.
Die Abteilungen kontrollieren Lebensmittel.
Und kümmern sich um den Tierschutz.
Der Verbraucherschutz wird unterstützt vom:

  • Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit
  • Landeslabor Berlin-Brandenburg

In einem Labor untersucht man Sachen.
Zum Beispiel Lebensmittel.


Sie haben Fragen oder Probleme?
Es gibt diese 2 Bereiche:

  • Gesundheit
  • Wirtschaft

Der gesundheitliche Verbraucherschutz
Sie haben zum Beispiel festgestellt:
Ein gekauftes Lebensmittel kann man nicht mehr essen.
Man kann auf Kosmetik-Produkten nicht erkennen,
ob sie gut sind.
Oder Ihr Plastik-Geschirr riecht unangenehm.
Dann haben Sie ein Recht sich zu beschweren.
Es kommt darauf an,
wo Sie die Produkte gekauft haben.
Sie können den Verkäufer oder die Verkäuferin fragen.
Vielleicht kann der Verkäufer oder die Verkäuferin Ihnen helfen.
Sie können die Ämter in Ihrem Landkreis fragen.

Auf der Internetseite finden Sie wichtige Informationen.
Zum Beispiel einen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin der Ämter von Ihrem Landkreis.
Und Telefon-Nummern.
Das ist die Internetseite: www.service.brandenburg.de


Der wirtschaftliche Verbraucherschutz
Sie haben ein Problem mit einem Vertrag?Zum Beispiel mit Ihrer Telefonabrechnung.
Oder mit der Abrechnung für die Betriebskosten in Ihrer Wohnung.
Sie möchten sich über ein Produkt beschweren?
Sie möchten das Geld für eine Fahrkarte zurückbekommen?
Sie haben das Recht nachzufragen.


Sie können die Verbraucherzentrale Brandenburg fragen.
Die Abkürzung ist VZB.

Das ist die Internetseite:
http://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/

Verbraucher und Verbraucherinnen schützen
Wie geht das?

Wer ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin?
Jeder Mensch ist ein Verbraucher oder eine Verbraucherin, wenn er etwas privat verbraucht.
Das heißt,
dass der Mensch es nicht für die Arbeit verbraucht.
Verbrauchen bedeutet etwas kaufen oder benutzen.
Zum Beispiel Wasser, Strom für Licht oder Lebensmittel.
Verbraucher und Verbraucherinnen müssen entscheiden:
Welches Produkt möchte ich kaufen?
Welche Informationen brauche ich über das Produkt?


Was bedeutet Verbraucherschutz?
Und warum ist Verbraucherschutz wichtig?
Der Verbraucherschutz schützt Verbraucher und Verbraucherinnen.
Damit Sie gesund bleiben.
Sie bekommen Informationen vom Verbraucherschutz.
Damit Sie Ihre Rechte gut kennen.


Die Gesundheit schützen und Schutz vor Betrügern
Oft kaufen Verbraucher und Verbraucherinnen schlechte Produkte.

Zum Beispiel:
Lebensmittel, Kosmetik, Tabak, Arzneimittel,
Reinigungsmittel oder technische Geräte.
Verbraucher und Verbraucherinnen sollen geschützt werden.
Damit sie gesund bleiben.
Manche Verkäufer oder Verkäuferinnen betrügen Verbraucher und Verbraucherinnen.
Verbraucher und Verbraucherinnen sind oft schlecht informiert.
Der Verbraucherschutz soll Sie vor Betrug schützen.
Damit Sie keine schlechten Produkte kaufen.


Interessen schützen
Verbraucher und Verbraucherinnen nutzen verschiedene Leistungen.
Zum Beispiel:

  • Angebote von einem Telefon-Anbieter.
  • Angebote im Internet
  • Angebote von Versicherungen
  • Verkehrs-Mittel

Der Verbraucherschutz soll Ihre Rechte schützen.
Damit Sie keine schlechten Leistungen kaufen.

Der Verbraucherschutz schützt Ihre Interessen.

Der Verbraucherschutz berät Sie zum Thema:

  • Schutz von Ihren persönlichen Daten
  • Ihre Rechte beim Abschließen von einem Vertrag

Was macht der Verbraucherschutz in Brandenburg?
Im Brandenburg gibt es die Abteilung Verbraucherschutz.
Der Verbraucherschutz kümmert sich um alle Bereiche.
Er schützt die Verbraucher und Verbraucherinnen in diesen Bereichen:

  • in der Politik
  • im Tierschutz
  • beim Kauf von Lebensmitteln oder Futtermittel für Tiere
  • Beratung bei Gefahren durch Strahlen in der Umwelt

Der Verbraucherschutz klärt Sie auf.

Zum Beispiel:

  • Welche Produkte sind gut.
  • Welche Produkte sind schlecht.

Die Landkreise in Brandenburg kümmern sich oft um die Gesundheit der Verbraucher und Verbraucherinnen.
Dort gibt es Abteilungen in den Ämtern.
Die Abteilungen kontrollieren Lebensmittel.
Und kümmern sich um den Tierschutz.
Der Verbraucherschutz wird unterstützt vom:

  • Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit
  • Landeslabor Berlin-Brandenburg

In einem Labor untersucht man Sachen.
Zum Beispiel Lebensmittel.


Sie haben Fragen oder Probleme?
Es gibt diese 2 Bereiche:

  • Gesundheit
  • Wirtschaft

Der gesundheitliche Verbraucherschutz
Sie haben zum Beispiel festgestellt:
Ein gekauftes Lebensmittel kann man nicht mehr essen.
Man kann auf Kosmetik-Produkten nicht erkennen,
ob sie gut sind.
Oder Ihr Plastik-Geschirr riecht unangenehm.
Dann haben Sie ein Recht sich zu beschweren.
Es kommt darauf an,
wo Sie die Produkte gekauft haben.
Sie können den Verkäufer oder die Verkäuferin fragen.
Vielleicht kann der Verkäufer oder die Verkäuferin Ihnen helfen.
Sie können die Ämter in Ihrem Landkreis fragen.

Auf der Internetseite finden Sie wichtige Informationen.
Zum Beispiel einen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin der Ämter von Ihrem Landkreis.
Und Telefon-Nummern.
Das ist die Internetseite: www.service.brandenburg.de


Der wirtschaftliche Verbraucherschutz
Sie haben ein Problem mit einem Vertrag?Zum Beispiel mit Ihrer Telefonabrechnung.
Oder mit der Abrechnung für die Betriebskosten in Ihrer Wohnung.
Sie möchten sich über ein Produkt beschweren?
Sie möchten das Geld für eine Fahrkarte zurückbekommen?
Sie haben das Recht nachzufragen.


Sie können die Verbraucherzentrale Brandenburg fragen.
Die Abkürzung ist VZB.

Das ist die Internetseite:
http://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/


Informationen zur Verbraucherzentrale Brandenburg in Leichter Sprache

Die Abkürzung ist:

VZB.


Was ist die Verbraucherzentrale Brandenburg?

Die Verbraucherzentrale Brandenburg ist eine Organisation.
Sie ist die größte Organisation für Verbraucherschutz in Brandenburg.


Was macht die Verbraucherzentrale Brandenburg  für Sie als Verbraucher und Verbraucherin?

  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät Sie.
  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg informiert Sie.
  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg bildet Sie.

Das macht die Verbraucherzentrale Brandenburg unabhängig.
Unabhängig bedeutet:
Die Verbraucherzentrale Brandenburg arbeitet nicht für eine Firma.
Sie arbeitet selbst-bestimmt.


Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät, informiert und bildet zu vielen Themen:

  • Einkauf von Produkten
  • Reisen und Freizeit
  • Finanzen
    Das sind Geld-Angelegenheiten.
  • Versicherungen
    Zum Beispiel die Krankenversicherung
  • Lebensmittel und Ernährung
  • Licht und Strom
  • Wohnen
  • Infos zum Thema Technik:
    Telefonieren, Handy und Computer
  • Meine Rechte als Verbraucher oder Verbraucherin
  • Geld sparen
  • Schutz vor Betrügern

Die Verbraucherzentrale Brandenburg vertritt die Interessen von Verbrauchern und Verbraucherinnen in Brandenburg.
Das bedeutet:
Sie setzt sich für Ihre Interessen ein.
Und unterstützt Ihre Interessen in der Politik und Wirtschaft.


Ein Unternehmen hat sich nicht an die Regeln im Gesetz gehalten?
Sie haben dadurch einen Nachteil?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg spricht das Unternehmen an.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg sagt dem Unternehmen:
Sie haben sich nicht an das Recht gehalten.
Das Unternehmen muss das Recht einhalten. 


Wo ist die Verbraucherzentrale Brandenburg?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat viele Beratungsstellen im Land Brandenburg.

Das ist neu:
Seit 2019 gibt es das Digi-Mobil.
Das ist ein Auto von der Verbraucherzentrale Brandenburg.
Das Digi-Mobil ist im Norden von Brandenburg unterwegs.
In dem Auto bekommen Sie eine Beratung.
Sie können sich am Computer über ein Video-Gespräch beraten lassen. 


Das Informations-Zentrum für deutsche und polnische Verbraucher-Fragen
Sie finden die Verbraucherzentrale
Brandenburg auch in Frankfurt an der Oder.
Das ist an der polnischen Grenze.
Sie bekommen zum Beispiel Informationen und Hilfe, wenn Sie schlechte Produkte in Polen gekauft haben. 


So können Sie die Verbraucherzentrale Brandenburg erreichen:
Sie können eine persönliche Beratung
in einer Beratungsstelle bekommen.

  • Sie können in das
    Digi-Mobil gehen.
    Dort können Sie sich über ein Video-Gespräch beraten lassen.
  • Sie können eine E-Mail schreiben.
  • Sie können anrufen.

Das ist die Telefon-Nummer:
0331 – 98 22 9995

Sie erreichen uns:
montags bis freitags
zwischen 9 bis 18 Uhr 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen Ihnen.
Und sie vereinbaren einen Termin für eine Beratung mit Ihnen.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zeigen Ihnen Informationen im Internet.


Sie möchten einen Termin für eine Beratung vereinbaren?
Den Termin können Sie auch im Internet vereinbaren.
Sie können den Termin auch ändern.
Oder einen Termin absagen.
Das ist zu jeder Uhrzeit möglich.
Das ist die Internetseite:
https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/termine  


Sie möchten eine Beratung zu einem besonderen Thema?
Zum Beispiel zu:

  • Finanzen
    Das sind Geld-Angelegenheiten.
  • Versicherung
  • Beratung zu Ihrem Mietrecht
    Sie sind nicht Mitglied in einem Mieterbund.
    Trotzdem bekommen Sie eine erste Beratung zu Ihrem Mietrecht.
  • Licht und Strom 

Dann müssen Sie vorher einen Termin vereinbaren.

Das ist die Telefon-Nummer:
0331 – 98 22 9995

Sie erreichen uns:

  • montags bis freitags
  • zwischen 9 bis 18 Uhr 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beraten Sie am Telefon:

  • Welche Schreiben Sie zum
    Beratungs-Gespräch mitbringen sollen.
    Dann können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ihnen schneller helfen.
  • Wieviel Geld müssen Sie für das Beratungs-Gespräch bezahlen?
    Es kommt auf die Dauer vom Beratungs-Gespräch an.
    Und auf das Thema vom Beratungs-Gespräch.

Sie können auch einen Termin im Internet vereinbaren.

Das ist die Internetseite:
https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/termine


Der Tag von der Beratung
Sie kommen in die Beratungs-Stelle.
Bitte bringen Sie unbedingt das Geld für die Beratung in bar mit.
Sie bekommen einen Beleg, dass Sie das Geld bezahlt haben.

Sie sagen der Person von der Beratungs-Stelle:
Das ist mein Problem.
Der Berater oder die Beraterin hilft Ihnen und sagt Ihnen:
So können Sie Ihr Problem lösen.


Ein Muster-Brief von der Verbraucherzentrale Brandenburg
Verbraucher und Verbraucherinnen benötigen manchmal einen Muster-Brief.
Das ist ein Schreiben.
Das Schreiben hilft Ihnen bei Ihrem Problem. 


Wie bekommen Sie einen Muster-Brief?
Sie bekommen einen Muster-Brief direkt aus dem Internet.
Der Berater oder die Beraterin zeigt Ihnen, wie das geht.
Oder Sie füllen den Muster-Brief gemeinsam in der Beratung aus. 


Wofür ist der Muster-Brief?
Sie können den Muster-Brief an die Person oder das Unternehmen schicken, mit der Sie das Problem haben. 


Informationen zu einem Produkt
Sie möchten sich über ein Produkt informieren?
Und möchten wissen,
welches Produkt gut ist?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät Sie dazu.
Sie bekommen eine Untersuchung.
Die Untersuchung ist von der Stiftung Warentest.
Die Stiftung untersucht,
wie gut Produkte sind.
Das kostet nicht extra.
Das gehört zu der Beratung dazu. 


Das Ende von der Beratung
Sie entscheiden mit dem Berater oder der Beraterin:

  • Treffen Sie sich nochmal?
  • Brauchen Sie weitere Unterstützung?

Die Verbraucherzentrale Brandenburg bietet auch noch an:
Die Verbraucherzentrale Brandenburg vertritt Sie außer-gerichtlich vor den Unternehmen.
Das bedeutet:
Sie haben ein Problem mit einem Unternehmen.
Sie wollen noch nicht ins Gericht gehen.
Dann kümmert sich die Verbraucherzentrale Brandenburg.
Und redet mit dem Unternehmen, mit dem Sie das Problem haben.


Sie haben danach noch Fragen?
Dann melden Sie sich wieder
bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Die Abkürzung ist:

VZB.


Was ist die Verbraucherzentrale Brandenburg?

Die Verbraucherzentrale Brandenburg ist eine Organisation.
Sie ist die größte Organisation für Verbraucherschutz in Brandenburg.


Was macht die Verbraucherzentrale Brandenburg  für Sie als Verbraucher und Verbraucherin?

  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät Sie.
  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg informiert Sie.
  • Die Verbraucherzentrale Brandenburg bildet Sie.

Das macht die Verbraucherzentrale Brandenburg unabhängig.
Unabhängig bedeutet:
Die Verbraucherzentrale Brandenburg arbeitet nicht für eine Firma.
Sie arbeitet selbst-bestimmt.


Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät, informiert und bildet zu vielen Themen:

  • Einkauf von Produkten
  • Reisen und Freizeit
  • Finanzen
    Das sind Geld-Angelegenheiten.
  • Versicherungen
    Zum Beispiel die Krankenversicherung
  • Lebensmittel und Ernährung
  • Licht und Strom
  • Wohnen
  • Infos zum Thema Technik:
    Telefonieren, Handy und Computer
  • Meine Rechte als Verbraucher oder Verbraucherin
  • Geld sparen
  • Schutz vor Betrügern

Die Verbraucherzentrale Brandenburg vertritt die Interessen von Verbrauchern und Verbraucherinnen in Brandenburg.
Das bedeutet:
Sie setzt sich für Ihre Interessen ein.
Und unterstützt Ihre Interessen in der Politik und Wirtschaft.


Ein Unternehmen hat sich nicht an die Regeln im Gesetz gehalten?
Sie haben dadurch einen Nachteil?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg spricht das Unternehmen an.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg sagt dem Unternehmen:
Sie haben sich nicht an das Recht gehalten.
Das Unternehmen muss das Recht einhalten. 


Wo ist die Verbraucherzentrale Brandenburg?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat viele Beratungsstellen im Land Brandenburg.

Das ist neu:
Seit 2019 gibt es das Digi-Mobil.
Das ist ein Auto von der Verbraucherzentrale Brandenburg.
Das Digi-Mobil ist im Norden von Brandenburg unterwegs.
In dem Auto bekommen Sie eine Beratung.
Sie können sich am Computer über ein Video-Gespräch beraten lassen. 


Das Informations-Zentrum für deutsche und polnische Verbraucher-Fragen
Sie finden die Verbraucherzentrale
Brandenburg auch in Frankfurt an der Oder.
Das ist an der polnischen Grenze.
Sie bekommen zum Beispiel Informationen und Hilfe, wenn Sie schlechte Produkte in Polen gekauft haben. 


So können Sie die Verbraucherzentrale Brandenburg erreichen:
Sie können eine persönliche Beratung
in einer Beratungsstelle bekommen.

  • Sie können in das
    Digi-Mobil gehen.
    Dort können Sie sich über ein Video-Gespräch beraten lassen.
  • Sie können eine E-Mail schreiben.
  • Sie können anrufen.

Das ist die Telefon-Nummer:
0331 – 98 22 9995

Sie erreichen uns:
montags bis freitags
zwischen 9 bis 18 Uhr 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen Ihnen.
Und sie vereinbaren einen Termin für eine Beratung mit Ihnen.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zeigen Ihnen Informationen im Internet.


Sie möchten einen Termin für eine Beratung vereinbaren?
Den Termin können Sie auch im Internet vereinbaren.
Sie können den Termin auch ändern.
Oder einen Termin absagen.
Das ist zu jeder Uhrzeit möglich.
Das ist die Internetseite:
https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/termine  


Sie möchten eine Beratung zu einem besonderen Thema?
Zum Beispiel zu:

  • Finanzen
    Das sind Geld-Angelegenheiten.
  • Versicherung
  • Beratung zu Ihrem Mietrecht
    Sie sind nicht Mitglied in einem Mieterbund.
    Trotzdem bekommen Sie eine erste Beratung zu Ihrem Mietrecht.
  • Licht und Strom 

Dann müssen Sie vorher einen Termin vereinbaren.

Das ist die Telefon-Nummer:
0331 – 98 22 9995

Sie erreichen uns:

  • montags bis freitags
  • zwischen 9 bis 18 Uhr 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beraten Sie am Telefon:

  • Welche Schreiben Sie zum
    Beratungs-Gespräch mitbringen sollen.
    Dann können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ihnen schneller helfen.
  • Wieviel Geld müssen Sie für das Beratungs-Gespräch bezahlen?
    Es kommt auf die Dauer vom Beratungs-Gespräch an.
    Und auf das Thema vom Beratungs-Gespräch.

Sie können auch einen Termin im Internet vereinbaren.

Das ist die Internetseite:
https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/termine


Der Tag von der Beratung
Sie kommen in die Beratungs-Stelle.
Bitte bringen Sie unbedingt das Geld für die Beratung in bar mit.
Sie bekommen einen Beleg, dass Sie das Geld bezahlt haben.

Sie sagen der Person von der Beratungs-Stelle:
Das ist mein Problem.
Der Berater oder die Beraterin hilft Ihnen und sagt Ihnen:
So können Sie Ihr Problem lösen.


Ein Muster-Brief von der Verbraucherzentrale Brandenburg
Verbraucher und Verbraucherinnen benötigen manchmal einen Muster-Brief.
Das ist ein Schreiben.
Das Schreiben hilft Ihnen bei Ihrem Problem. 


Wie bekommen Sie einen Muster-Brief?
Sie bekommen einen Muster-Brief direkt aus dem Internet.
Der Berater oder die Beraterin zeigt Ihnen, wie das geht.
Oder Sie füllen den Muster-Brief gemeinsam in der Beratung aus. 


Wofür ist der Muster-Brief?
Sie können den Muster-Brief an die Person oder das Unternehmen schicken, mit der Sie das Problem haben. 


Informationen zu einem Produkt
Sie möchten sich über ein Produkt informieren?
Und möchten wissen,
welches Produkt gut ist?
Die Verbraucherzentrale Brandenburg berät Sie dazu.
Sie bekommen eine Untersuchung.
Die Untersuchung ist von der Stiftung Warentest.
Die Stiftung untersucht,
wie gut Produkte sind.
Das kostet nicht extra.
Das gehört zu der Beratung dazu. 


Das Ende von der Beratung
Sie entscheiden mit dem Berater oder der Beraterin:

  • Treffen Sie sich nochmal?
  • Brauchen Sie weitere Unterstützung?

Die Verbraucherzentrale Brandenburg bietet auch noch an:
Die Verbraucherzentrale Brandenburg vertritt Sie außer-gerichtlich vor den Unternehmen.
Das bedeutet:
Sie haben ein Problem mit einem Unternehmen.
Sie wollen noch nicht ins Gericht gehen.
Dann kümmert sich die Verbraucherzentrale Brandenburg.
Und redet mit dem Unternehmen, mit dem Sie das Problem haben.


Sie haben danach noch Fragen?
Dann melden Sie sich wieder
bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.