25.09.2020

| 464/2020

Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung: Wertschätzung macht Schule

Die Johann Heinrich August Duncker Oberschule in Rathenow ist eines der Positiv-Beispiele aus Brandenburg, die das Verbraucherschutzministerium innerhalb der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vorstellt. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Damit schaffte es die Schule, Gewinnerin des Bundespreises „Zu gut für die Tonne“ 2020 in der Kategorie Gesellschaft und Bildung zu werden. Auch in der Aktionswoche gibt es besondere Aktivitäten.

Über die Lokalpresse rief die Schule dazu auf, sich zu melden, wer den Apfelbaum nicht abgeerntet bekommt oder zu viele Möhren oder Zucchini im Vorgarten hat. Schülerinnen und Schüler kommen dann vorbei, sammeln Obst und Gemüse ein und machen daraus in der eigenen Schulküche Marmelade oder herzhafte Brotaufstriche. So lernen Kinder und Jugendliche nicht nur kochen, sondern ganz nebenbei auch einen wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln, wenn sie selbst erfahren, wieviel Arbeit in einem Produkt stecken kann.

Lebensmittelwertschätzung ist auch Ziel des Fachs „Berufsfeldunterricht – Hauswirtschaft“ an der Duncker Oberschule, wo die Schülerinnen und Schüler lernen, anhand von Rezepten den Bedarf an Zutaten zu ermitteln und zuzubereiten. Die Lebensmittel werden nur in den benötigten Mengen frisch verarbeitet. Im Unterricht geht es zudem um Haltbarkeitsmethoden oder die richtige Lagerung von Lebensmitteln.

Jahr für Jahr landen nach Auskunft des Thünen-Instituts deutschlandweit knapp zwölf Millionen Tonnen an Lebensmitteln im Müll. Über die Hälfte davon stammt aus privaten Haushalten. Statistisch entspricht das rund 75 Kilo weggeworfener Lebensmittel pro Kopf im Jahr. „Diese Zahl ist erschreckend, sie zeigt aber auch, jede und jeder kann dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden: durch bewusstes Einkaufen, richtige Lagerung oder sinnvolle Verwertung. Ich freue mich, dass wir in der Aktionswoche tolle Projekte vorstellen können, die zeigen, mit wie viel Fantasie und auch Spaß Brandenburg bereits Lebensmittel rettet“, so Ministerin Nonnemacher.

Alle Brandenburger Projekte zur Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ auf der eigens dafür freigeschalteten Homepage unter www.lebensmittelwertschaetzung.de

Ident-Nr
464/2020
Datum
25.09.2020
Rubrik
Verbraucherschutz
Ident-Nr
464/2020
Datum
25.09.2020
Rubrik
Verbraucherschutz