25.08.2020

| 391/2020

Neue Präsidentin im Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit

Iris Lübke wird neue Präsidentin des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG). Dieser Personalie stimmte heute das Kabinett zu. Die 58-jährige Juristin ist derzeit noch Referatsleiterin im Innenministerium. Das LAVG gehört zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz und hat rund 320 Beschäftigte. Iris Lübke tritt am 1. September die Nachfolge von Dr. Detlev Mohr an, der im Juni in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Sozial- und Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher sagte nach der Kabinettssitzung: „Ich freue mich sehr, dass mit Iris Lübke eine sehr erfahrene Juristin mit langjähriger Verwaltungserfahrung die Leitung des LAVG übernehmen wird. Es ist auch ein starkes Signal, dass aus dem Auswahlverfahren für diese wichtige Führungsposition eine Frau mit Ostbiografie als am besten geeignete Bewerberin hervorging. Die Landesregierung will die Gleichstellung von Frauen vorantreiben und mehr Spitzenämter mit Frauen besetzen.“

Iris Lübke wurde in Brandenburg an der Havel geboren und arbeitet bereits seit 1992 im Innenministerium. Dort war sie als Referentin unter anderem für Prozessangelegenheiten und Datenschutz, für Rehabilitierung nach dem 2. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz, für Ausländerrecht, für offene Vermögensfragen und Grundsatzfragen der Vermögensveräußerungen der Kommunen sowie für kommunales Steuer- und Abgabenrecht zuständig. Seit 2005 leitete sie verschiedene Referate im Innenministerium, unter anderem das Referat „Innerer Dienst, Beschaffung, Bibliothek, Arbeitsschutz“ und seit Mai 2010 das Referat „Enteignungsangelegenheiten, Innenrevision, vergaberechtliche Beratungsstelle“. Von 2004 bis Juli 2020 war sie zudem stellvertretende Landeswahlleiterin und von 2012 bis Juli 2020 gehörte sie dem Verwaltungsrat des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg an.

Hintergrund

Das LAVG wurde im Januar 2016 als Landesoberbehörde mit Hauptsitz in Potsdam errichtet. Es ging aus dem ehemaligen Landesamt für Arbeitsschutz und den Fachabteilungen Gesundheit und Verbraucherschutz des damaligen Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hervor. Das LAVG ist eine Aufsichts- und Genehmigungsbehörde. Es hat Vollzugs- und Überwachungsaufgaben in den Politikfeldern Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, gesundheitlicher Verbraucherschutz, Strahlenschutz, Marktüberwachung, Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz und öffentlicher Gesundheitsdienst.

Im LAVG geht es vor allem um die Überwachung und Durchsetzung von Vorschriften, aber auch um Beratung, Information und Aufklärung. Die rund 250 Gesetze und Verordnungen, für die das LAVG zuständig ist, dienen vor allem dem Schutz des Lebens und der Gesundheit von Mensch und Tier. Das angeschlossene Kompetenzzentrum für Sicherheit und Gesundheit stellt die arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung aller Landesbediensteten sicher und unterstützt die Leitungen der Dienststellen und Betriebe des Landes Brandenburg bei der Erfüllung ihrer Arbeitgeberpflichten nach dem Arbeitsschutzgesetz.

Ident-Nr
391/2020
Datum
25.08.2020
Rubrik
Arbeitsschutz , Gesundheit , Verbraucherschutz , Ministerium
Downloads
Ident-Nr
391/2020
Datum
25.08.2020
Rubrik
Arbeitsschutz , Gesundheit , Verbraucherschutz , Ministerium
Downloads