25.07.2016

| 119/2016

Integrationsprojekt: Einweihung des „Gartens der Nationen“ in Schorfheide / Groß Schönebeck

Integrationsprojekt: Einweihung des „Gartens der Nationen“ in Schorfheide / Groß Schönebeck

Wann: Mittwoch, 27. Juli, 16:00 Uhr
Wo:
Jugendzentrum Scheune 1.0, Mühlenstraße 20, 16244 Schorfheide OT Groß Schönebeck
Was: Sozialministerin Diana Golze und die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Dr. Doris Lemmermeier, nehmen an der Einweihung des „Gartens der Nationen“ des Willkommensteams des Bürgervereins Groß Schönebeck/Schorfheide e.V. teil. Gemeinsam mit Annette Flade, Leiterin des Willkommensteams, Aktionskünstler Ben Wagin, Amtsleiterin Angela Braun und Ortsvorsteher Joachim Buhrs werden sie Obstbäume pflanzen.

Sozialministerin Diana Golze: „In Groß Schönebeck wurde sehr früh eine Willkommensinitiative gegründet. Das ehrenamtliche Engagement für eine bessere Integration von Geflüchteten ist hier außerordentlich groß. Das neue Projekt führt Geflüchtete und Einheimische weiter zusammen. Gemeinsam werden sie den ‚Garten der Nationen‘ bewirtschaften. Das ist ein vorbildliches Integrationsprojekt und zeigt, dass Menschen aufeinander zugehen müssen, um sich kennenlernen zu können. Gemeinsam können wir sehr viel erreichen. Von einer erfolgreichen Integration profitiert die ganze Gesellschaft.“

Integrationsbeauftragte Doris Lemmermeier „Mit dem Garten der Nationen ist in den letzten Wochen ein gutes Beispiel für Integration im ländlichen Raum entstanden. Das Willkommensteam des Bürgervereins macht den neuen Nachbarn nicht nur einseitige Angebote, sondern bezieht sie aktiv in die Dorfgemeinschaft ein. Gemeinsam zu arbeiten und zu feiern ist eine wichtige Basis für das Zusammenleben und den Zusammenhalt vor Ort. Der neue Garten bietet den Raum dafür.“

Projektleiter Jan Ivers hat im Mai begonnen, mit Geflüchteten aus Syrien, Tschetschenien und Pakistan sowie Mitgliedern des Willkommensteams des Bürgervereins und Jugendlichen des Jugendzentrums Scheune 1.0 einen Garten zum gemeinsamen Gärtnern, Ernten und Feiern anzulegen, der besonders für Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten bietet. Das Grundstück ist 2.000 Quadratmeter groß und wurde kostenlos von einem Anwohner für zunächst fünf Jahre zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird u.a. von der Integrationsbeauftragten mit 3.050 Euro aus Mitteln des Sozialministeriums gefördert.

Das Willkommensteam des Bürgervereins Groß Schönebeck e.V. ist für seine vorbildliche Arbeit für und mit Geflüchteten bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Unter anderem vom bundesweiten Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt.

Weitere Informationen unter:
www.grossschoenebeck.de/buergerverein/willkommensteam-gross-schoenebeck.html.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Ident-Nr
119/2016
Datum
25.07.2016
Rubrik
Soziales
Ident-Nr
119/2016
Datum
25.07.2016
Rubrik
Soziales