23.04.2020

| 166/2020

Coronavirus: Insgesamt 2.546 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg statistisch erfasst

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle an COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 43 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 2.546 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 23.04.2020, 08:00 Uhr). 51 Corona-Patienten werden im Krankenhäusern intensiv-medizinisch behandelt, davon werden 35 intensivmedizinisch beatmet (Stand: 22.04.2020, 13:00 Uhr). Es sind insgesamt 104 Todesfälle im Land Brandenburg zu verzeichnen (Stand: 22.04., 08:00 Uhr). Die Zahl der Genesenen beträgt circa 1.575.

Hinweis: Heute keine Übersicht nach Landkreisen und kreisfreien Städten

Das Robert Koch-Institut (RKI) stellt den Gesundheitsämtern und Landesstellen eine verbesserte Version der Übermittlungs-Software SurvNet@RKI zur Verfügung, die zur Erfassung, Auswertung und Weiterleitung der Meldedaten gemäß Infektionsschutzgesetz dient. Infolge der Software-Aktualisierung weist die heutige Lagemeldung des LAVG an den Interministeriellen Koordinierungsstab einen zeitlichen Verzug hinsichtlich Datenmeldungen und Datenbereinigung auf. In diesem Zusammenhang war eine Einheitlichkeit der statistischen Angaben aus den Kommunen nicht gegeben. Der IMKS hat daher entschieden, im heutigen Lagebild auf eine Aufschlüsselung der Meldungen nach Landkreisen und kreisfreien Städten zu verzichten. Wir bitten um Verständnis.

Ident-Nr
166/2020
Datum
23.04.2020
Rubrik
Coronavirus (COVID-19) , Gesundheit
Downloads
Ident-Nr
166/2020
Datum
23.04.2020
Rubrik
Coronavirus (COVID-19) , Gesundheit
Downloads