22.08.2016

| 129/2016

Brandenburger Integrationspreis 2016 – jetzt bewerben

Sozialministerin Diana Golze und die Integrationsbeauftragte Dr. Doris Lemmermeier werben für den Landesintegrationspreis 2016. Ab sofort können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände und Initiativen dafür bewerben bzw. vorgeschlagen werden. Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg einsetzen. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. Die Ausschreibung läuft bis zum 16. Oktober 2016. Im Januar kommenden Jahres werden die Preisträgerinnen und Preisträger in einer Festveranstaltung geehrt.

Diana Golze: „Mit dem Landesintegrationspreis möchten wir auf die zahlreichen Brandenburgerinnen und Brandenburger aufmerksam machen, die sich - oft sehr bescheiden im Hintergrund - für andere Menschen engagieren. In dem wir sie ehren, machen wir bekannt, was sie leisten. Integration kann nur gelingen, wenn wir Vorurteile abbauen und die Menschen aufeinander zugehen. Gemeinsam können wir sehr viel erreichen.“

Dr. Doris Lemmermeier: „In ganz Brandenburg gibt es eine Fülle von Projekten und Initiativen im Bereich der Integration. Dabei geht es um ganz unterschiedliche Themen wie sprachliche oder soziale Integration und um ganz unterschiedliche Zielgruppen - um Geflüchtete genauso wie um Menschen, die schon länger in Brandenburg leben. Wir möchten das hauptamtliche genauso wie das ehrenamtliche Engagement auszeichnen. Ich freue mich auf viele spannende Bewerbungen aus dem ganzen Land."

Die Auswahljury setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern des Landtages, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, des Ministeriums des Innern und für Kommunales, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Integrationsbeauftragten im Land Brandenburg, des Vereins Song Hong e.V. sowie der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg.

Die Bewerbungen sind zu richten an: Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, 14467 Potsdam

Weitere Informationen im Internet unter Aktuelles: www.integrationsbeauftragte.brandenburg.de

Ident-Nr
129/2016
Datum
22.08.2016
Rubrik
Soziales
Ident-Nr
129/2016
Datum
22.08.2016
Rubrik
Soziales