20.03.2020

| 068/2020

Coronavirus: Eindringlicher Appell von Nonnemacher an Bürgerinnen und Bürger: Bleiben Sie am Wochenende zu Hause!

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher appelliert kurz vor dem Wochenende noch einmal eindringlich an alle Brandenburgerinnen und Brandenburger: „Halten Sie Distanz! Vermeiden Sie alle unnötigen Kontakte! Verzichten Sie bitte auch auf private Feiern im größeren Kreis! Wir alle müssen gemeinsam verhindern, dass die Kurve von Corona-Fällen in diesem Tempo weiter steigt. Die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Brandenburg sind gut, müssen aber von allen gewissenhaft und konsequent befolgt werden, damit sie erfolgreich sind. Jede und Jeder ist hier gefordert!“

Ministerin Nonnemacher weiter: „Die Brandenburgerinnen und Brandenburger zeichnen sich darin aus, auch in schwierigen Zeiten zusammenzuhalten. Diesen Zusammenhalt brauchen wir jetzt dringender denn je. Zeigen Sie Solidarität mit den Risikogruppen, besonders mit älteren Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen. Wir müssen Corona so gut es geht ausbremsen, um diese Menschen zu schützen. Das ist eine sehr ernste Lage. Niemand darf diese Situation unterschätzen oder auf die leichte Schulter nehmen.“

Kontakt

Pressestelle

Organisation:
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Abteilung:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner:
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5044
Fax:
+49 331 866-5049

Pressesprecher

Ansprechpartner:
Gabriel Hesse
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5040