11.12.2015

| 195/2015

Über 1.500 Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder

Kinder spenden für Kinder

Das Sozialministerium und das Hans Otto Theater Potsdam beenden heute die gemeinsame Spendenaktion „Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder - Kinder spenden für Kinder“. Bis heute konnten im Hans Otto Theater und im Sozialministerium Weihnachtsgeschenke abgegeben werden, die in den kommenden Tagen in den Gemeinschaftsunterkünften im Land Brandenburg an Flüchtlingskinder übergeben werden. Sozialministerin Diana Golze nahm heute gemeinsam mit Doris Lemmermeier, der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, und dem Intendanten des Hans Otto Theaters, Tobias Wellemeyer, die letzten Weihnachtspäckchen entgegen. Anschließend besuchte sie gemeinsam mit den kleinen Spenderinnen und Spendern das Weihnachtsmärchen „Das Märchen vom Kalif Storch“.

Sozialministerin Diana Golze: „Viele Kinder haben zu den Vorstellungen Geschenke mitgebracht und unter den Weihnachtsbaum gelegt. Auch bei uns im Ministerium sind zahlreiche Überraschungen angekommen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses aber auch von Gästen. Über 1.500 große und kleine Päckchen und Pakete sind auf diese Weise zusammengekommen. Es ist schön zu sehen, wie groß die Spendenbereitschaft ist. Ich hoffe sehr, dass wir auf diese Weise das Leid der Kinder, das sie in ihren Heimatländern und auf der Flucht erfahren mussten, ein ganz klein wenig lindern können.“

Intendant Tobias Wellemeyer: „Wir sind beeindruckt, wie groß die Resonanz auf die Spendenaktion war. Es wurden viele Pakete von Schulklassen abgegeben, aber auch von Familien, Kollegen und Schauspielern. Äußerst liebevoll verpackte Geschenke waren dabei, von klein bis überraschend groß. Die meisten Kinder hatten auch ihre Weihnachtsgrüße für die Flüchtlingskinder auf die Päckchen geschrieben. Wir hoffen, dass wir mit den Geschenken vielen Kindern eine Freude machen können.“ 

Landesintegrationsbeauftragte Doris Lemmermeier: „Kinder spenden für Kinder – das ist eine schöne Weihnachtsbotschaft. Mit den Geschenken können wir Kindern, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind, eine Idee von Weihnachten vermitteln und Freude in ihren Alltag bringen.“

Sozialministerin Diana Golze, Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt und die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Doris Lemmermeier, werden die Weihnachtsgeschenke der Brandenburger Kinder persönlich in Gemeinschaftsunterkünften in Brandenburg überreichen.

Über diese Termine informieren wir rechtzeitig.

Ident-Nr
195/2015
Datum
11.12.2015
Rubrik
Familie , Zuwanderung und Integration
Ident-Nr
195/2015
Datum
11.12.2015
Rubrik
Familie , Zuwanderung und Integration