10.03.2020

| 039/2020

Vier neue Corona-Fälle aus Spree-Neiße und Elbe-Elster bekannt geworden

Dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz sind heute vier weitere Corona-Infektionen bekannt geworden. Einmal handelt sich um einen positiv auf das Virus getesteten Mann aus Spree-Neiße. Der Mann kommt aus dem unmittelbaren Umfeld des Mannes aus Spree-Neiße, von dessen Corona-Infektion wir am Sonntagabend erfahren haben. Der Erstgenannte hatte zuvor eine Reise nach Italien unternommen. Beide Männer befinden sich in häuslicher Isolation.

Des Weiteren erreichte uns eine Meldung aus dem Landkreis Elbe-Elster über drei weitere positiv auf Corona getestete Männer. Sie befinden sich ebenfalls in häuslicher Isolation und werden ambulant medizinisch betreut.

Wir rechnen damit derzeit mit 11 Corona-Fällen in Brandenburg, wobei die endgültige Bestätigung der gestern als 7. Fall gemeldeten, aber bereits positiv getesteten Frau aus Frankfurt (Oder) weiter aussteht. In diesem Fall gilt es eine Angabe zu korrigieren: Die Frau arbeitet in Frankfurt (Oder), lebt aber im Landkreis Oder-Spree. Sie befindet sich nun ebenfalls in häuslicher Isolation.

Die Gesundheitsämter der Landkreise haben bereits Kontaktpersonen der neu Infizierten ermittelt. In Elbe-Elster dauert die Recherche nach Angaben des Landkreises an.

Kontakt

Pressestelle

Organisation:
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Abteilung:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner:
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5044
Fax:
+49 331 866-5049

Pressesprecher

Ansprechpartner:
Gabriel Hesse
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5040