06.04.2020

| 124/2020

Corona: Brandenburg hat weitere Lieferungen mit Schutzausrüstung vom Bund erhalten

Darunter 42.500 FFP2 Masken und 55.600 Mund-Nasen-Schutz

Das Land Brandenburg hat in den vergangenen Tagen weitere Lieferungen von persönlicher Schutzausrüstung vom Bund erhalten. Im Zeitraum vom 1. bis zum 5. April sind insgesamt 42.498 FFP2 Masken, 55.600 Mund-Nasen-Schutz (MNS), 239.500 Paar Handschuhe, 3.060 Schutzkleidung, und 1.193 Liter Desinfektionsmittel an einer zentralen und bewachten Stelle im Land eingetroffen. Sie werden mit Unterstützung des Zentraldienstes der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) wieder umgehend nach einem abgestimmten Verteilerschlüssel an die Landkreise und kreisfreien Städte verteilt. Die Corona-Krisenstäbe der Landkreise und kreisfreien Städte sind informiert. Sie sind vor Ort für die Verteilung verantwortlich. Das teilte das Gesundheitsministerium heute in Potsdam mit.

Weitere Lieferungen durch den Bund sollen folgen. Die Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung (kurz: PSA) ist ein zentrales Anliegen des Interministeriellen Koordinierungsstabs Corona der Landesregierung.

Kontakt

Pressestelle

Organisation:
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Abteilung:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner:
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5044
Fax:
+49 331 866-5049

Pressesprecher

Ansprechpartner:
Gabriel Hesse
E-Mail:
presse@­msgiv.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5040