05.06.2020

| 251/2020

Corona: Land beschaffte im Mai insgesamt drei Millionen FFP2-Masken und 725.000 OP-Masken

Corona-Schutzausrüstung: Das Land Brandenburg hat im Mai insgesamt drei Millionen FFP2-Masken, 725.000 Mund-Nasen-Schutzmasken (auch OP-Masken genannt), 500.000 Paar Einweg-Handschuhe und 10.000 Schutzbrillen selbst beschafft und nach einem abgestimmten Verteilerschlüssel an die Landkreise und kreisfreien Städte verteilt. In den kommenden Wochen werden jetzt noch größere Lieferungen von Laborkitteln, Abstrichtupfern und weiteren OP-Masken erwartet. Das teilte der Interministerielle Koordinierungsstab „Corona“ der Landesregierung heute mit. Organisiert werden die Lieferungen von der „Task Force Beschaffung“ unter Leitung des Zentraldienstes der Polizei Brandenburg (ZDPol).

Die Landkreise und kreisfreien Städte verteilen die Schutzausrüstung vor Ort unter anderem an Krankenhäuser, Gesundheitsämter, Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste.

Seit Mitte März dieses Jahres unterstützt die Landesregierung Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich bei der Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), da dies auf dem Markt aufgrund der weltweiten hohen Nachfrage extrem schwierig geworden war. Mittlerweile hat sich diese Situation entspannt. Die Verfügbarkeit von persönlicher Schutzausrüstung hat sich in den vergangenen Wochen deutlich verbessert. Aus diesem Grund hat der ZDPol Ende Mai auch die extra eingerichtete Angebotsplattform für medizinische Produkte und persönliche Schutzausrüstung wieder offline gestellt, da derzeit keine zusätzlichen Angebote mehr entgegengenommen werden.

Ident-Nr
251/2020
Datum
05.06.2020
Rubrik
Coronavirus (COVID-19) , Gesundheit
Downloads
Ident-Nr
251/2020
Datum
05.06.2020
Rubrik
Coronavirus (COVID-19) , Gesundheit
Downloads