Hauptmenü

Vermittlungsplattform #pflegereserve: Pflegefachkräfte und Einrichtungen zusammenbringen

Pflegereserve

In der COVID-19-Pandemie stoßen immer mehr Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen an ihre Grenzen, da auch viele Pflegekräfte erkranken oder in Quarantäne müssen. Verfügbare Pflegefachkräfte und Einrichtungen mit Personalbedarf in dieser Krise schnell zusammenbringen – das ist das Ziel der Vermittlungsplattform #pflegereserve.

Das Land Brandenburg nutzt und unterstützt diese von der Bertelsmann Stiftung betriebene Plattform, um im Bedarfsfall möglichen Personalengpässen in Krankenhäusern sowie stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen begegnen zu können. Fachkräfte, die derzeit nicht im Beruf arbeiten, sind aufgerufen, sich auf https://pflegereserve.de/#/bb zu registrieren und Einrichtungen zu unterstützen.

Die von der Bertelsmann Stiftung betriebene Plattform #pflegereserve ist eine Initiative aus der Zivilgesellschaft. Sie wird unter anderem von der Bundespflegekammer, dem Deutschen Pflegerat und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen unterstützt sowie vom Deutschen Roten Kreuz empfohlen.

Die Plattform verfolgt das Ziel, möglichst schnell, unbürokratisch und zielgerichtet Pflegekräfte, die derzeit nicht im Beruf arbeiten, für einen Hilfseinsatz während der Covid-19-Pandemie zu mobilisieren und an Krankenhäuser sowie ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen zu vermitteln. Dadurch soll eine Entlastung des Pflegepersonals aufgrund der enormen Arbeitsbelastungen und der Aufbau eines Pflegepools für den Ernstfall geschaffen werden.

Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte sowie Menschen mit pflegenahen Qualifikationen, die derzeit nicht in ihrem erlernten Beruf arbeiten, können sich über die Plattform registrieren lassen, um sich für mögliche Kriseneinsätze an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vermitteln zu lassen.

Link

Unter https://pflegereserve.de/#/bb können sich sowohl Fachkräfte als auch Versorgungseinrichtungen registrieren.

Pflegereserve

In der COVID-19-Pandemie stoßen immer mehr Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen an ihre Grenzen, da auch viele Pflegekräfte erkranken oder in Quarantäne müssen. Verfügbare Pflegefachkräfte und Einrichtungen mit Personalbedarf in dieser Krise schnell zusammenbringen – das ist das Ziel der Vermittlungsplattform #pflegereserve.

Das Land Brandenburg nutzt und unterstützt diese von der Bertelsmann Stiftung betriebene Plattform, um im Bedarfsfall möglichen Personalengpässen in Krankenhäusern sowie stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen begegnen zu können. Fachkräfte, die derzeit nicht im Beruf arbeiten, sind aufgerufen, sich auf https://pflegereserve.de/#/bb zu registrieren und Einrichtungen zu unterstützen.

Die von der Bertelsmann Stiftung betriebene Plattform #pflegereserve ist eine Initiative aus der Zivilgesellschaft. Sie wird unter anderem von der Bundespflegekammer, dem Deutschen Pflegerat und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen unterstützt sowie vom Deutschen Roten Kreuz empfohlen.

Die Plattform verfolgt das Ziel, möglichst schnell, unbürokratisch und zielgerichtet Pflegekräfte, die derzeit nicht im Beruf arbeiten, für einen Hilfseinsatz während der Covid-19-Pandemie zu mobilisieren und an Krankenhäuser sowie ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen zu vermitteln. Dadurch soll eine Entlastung des Pflegepersonals aufgrund der enormen Arbeitsbelastungen und der Aufbau eines Pflegepools für den Ernstfall geschaffen werden.

Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte sowie Menschen mit pflegenahen Qualifikationen, die derzeit nicht in ihrem erlernten Beruf arbeiten, können sich über die Plattform registrieren lassen, um sich für mögliche Kriseneinsätze an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vermitteln zu lassen.

Link

Unter https://pflegereserve.de/#/bb können sich sowohl Fachkräfte als auch Versorgungseinrichtungen registrieren.